Diese Website benutzt Cookies, um die volle Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Internetseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen.

Previous Next
Deep-Sky vor Mondaufgang Sonntag, 15. März 2015 22:13
Mitten in der Woche ist schönstes Sonnenwetter und abends lädt ein sternklarer Himmel zur Beobachtung ein. Der kleine Refraktor ist schnell einsatzbereit und genau das richtige Beobachtungsinstrument, wenn die Zeit knapp ist....
Strudelgalaxie M51 fotografieren Dienstag, 06. Juni 2017 22:03
Die Galaxie Messier 51 steht gegen 1 Uhr morgens in Zenitnähe und die Himmelsqualität ist für meinen Standort gut. Die Nachführung des Teleskops erlaubt längere Einzelbelichtungen und ermöglicht eine Aufnahme von M51 mit der...
Offene Sternhaufen bei Himmelsaufhellung Donnerstag, 09. Oktober 2014 12:26
In dieser Nacht zeigt sich der Himmel noch etwas heller als üblich: Nachtarbeit im Industriegebiet und ein Freiluftkonzert in der Nähe sorgen für eine zusätzliche Himmelsaufhellung. Dies macht die Himmelsbeobachtung zwar...
Jupiter und Mars mit dem Fernglas Samstag, 06. Januar 2018 09:27
In den Morgenstunden erlaubt eine Wolkenlücke einen Blick auf Jupiter und Mars. Die beiden Planeten stehen dicht genug beieinander, um gemeinsam im Gesichtsfeld des Fernglases beobachtet zu werden.
Astrofotografie: Plejaden M45 Mittwoch, 04. Januar 2017 14:42
Das Teleskop und die Nachführung läuft gut an diesem Abend und ich möchte die Zeit noch für weitere Objekte nutzen. Auch die Plejaden können mit dieser Konfiguration aufgenommen werden. Mit der kurzen Belichtungszeit sind um...
Sonnenfotografie mit dem f/5-Großfeldrefraktor Sonntag, 17. Juli 2016 11:30
Allgemein gilt ein Refraktor mit einem sicheren Objektivsonnenfilter für die Sonnenbeobachtung als gut geeignet, da ein kontrastreiches Bild möglich ist und das Tubusseeing durch das geschlossene System minimiert ist. Doch kann...
Sonnenfinsternis 2015: SoFi fällt aus wegen Nebel Freitag, 20. März 2015 23:25
Der Nebel hält sich seit den frühen Morgenstunden hartnäckig und will sich entgegen der Ankündigung des Wetterberichtes einfach nicht auflösen. Wird die Sonnenfinsternis also eher zum Reinfall? Auffallend ungerecht ist die...
M99: Galaxiensuche bei Dämmerung Dienstag, 25. Juli 2017 10:43
Jahreszeitlich bedingt gibt es nur noch die nautische Dämmerung, da die Sonne in der Nacht nicht mehr tief genug unter den Horizont sinkt. Ich versuche dennoch ein paar Galaxien zu beobachten und suche zunächst den...
Uranus mit dem 10x50 Fernglas Sonntag, 26. Februar 2017 11:38
Am Abend schaue ich noch einmal mit dem Fernglas auf das Planetentrio aus Venus, Mars und Uranus. Während Venus bereits in der Dämmerung unübersehbar hell am Abendhimmel strahlt und der rötliche Mars sich nicht weit entfernt...
Fernglas: Schneller Blick zum Himmel Dienstag, 03. Oktober 2017 20:12
Am Abend schaue ich noch einmal aus dem Dachbodenfenster. Der Himmel ist klar und mit dem Fernglas lohnt sich ein kurzer Spaziergang über den Himmel. Von dem Südfenster blicke ich nach rechts Richtung Westen auf das Sternbild...
Jupiter visuell und fotografisch mit der DSLR Donnerstag, 16. Juni 2016 20:44
Mit dem Leuchtpunktsucher visiere ich den Planeten Jupiter an und richte das Maksutov-Teleskop darauf aus. Der helle Planet ist leicht zu finden und bei 12°C ist eine angenehme Beobachtung in einer windstillen Nacht möglich....
Deep Sky: Galaxiensuche mit dem Newtonteleskop Mittwoch, 31. Januar 2018 20:52
Mit dem 254/1200 Newtonteleskop bin ich auf Galaxiensuche. Das Teleskop steht seit über drei Stunden zur Temperaturanpassung im Außenbereich. Nach dem Transport zur Beobachtungsposition erlaubt die Dobsonmontierung eine...

Fernglasobjekte in Fuhrmann, Stier und Zwillinge

Wolkenfreier Himmel: Gelegenheit für Beobachtung mit dem FernglasWolkenfreier Himmel: Gelegenheit für Beobachtung mit dem FernglasNach einer langen Wolkenpause ist der Himmel plötzlich klar. Dies wird sich jedoch bald wieder ändern und das Fernglas erlaubt die spontane Beobachtung des Sternenhimmels, auch wenn nur eine halbe Stunde Zeit bleibt. Das Sternbild Fuhrmann steht günstig und hält für Ferngläser einige interessante Objekte bereit.

Ich verwende ein Vanguard 10x50 Porro-Fernglas, welches ich aufgrund der nur 10-fachen Vergrößerung ausnahmsweise auch mal aus dem Dachbodenfenster nutzen kann. Die Luftturbulenz durch das geöffnete Fenster kann für diesen Einsatz vernachlässigt werden. Für ein zitterfreies Bild lege ich das Fernglas an die Fensterkante an, da ich kein Stativ aufbauen möchte.

Ich richte das Fernglas in den südlichen Bereich des Sechseckes von Auriga, dem Sternbild Fuhrmann. Der Himmel ist aufgehellt, doch die offenen Sternhaufen M 38 und M 36 zeigen sich als neblige Flecken. Neben M 38, der etwas weiter zur Mitte des Sternbildes liegt, ist die "Grinsekatze" als Asterismus erkennbar. Hier formen Sterne zufällig ein Muster zweier Augen mit einem Mundbogen, ähnlich wie bei einem "Smiley".

Das Muster dient mir manchmal auch zur Orientierung, um die beiden Messier-Objekte zu finden, denn M 38 liegt genau neben dem "rechten Auge" auf der Wange. Weiter südlich, außerhalb des Sechseckes, ist M 37 als dritter offener Sternhaufen zu beobachten. Nebenan im Sternbild Stier ist M 45 als bekanntester Sternhaufen zu finden. Das als Plejaden bekannte Objekt ist hell und klar zu sehen. Im Fernglas nimmt M 45 etwa die Hälfte meines 7°-Gesichtsfeldes ein und ist sehr schön zu beobachten.

Abschließend beobachte ich M 35 weiter östlich im "Fußbereich" des Sternbildes Zwillinge. Der offene Sternhaufen ist nicht ganz so auffällig und erscheint eher aufgelockert im Vergleich zu den Haufen in Auriga.